Unternehmensbesichtigung Ningbo: Joyson Electronics & Beyond

Neben den Projekten, die wir hier in Ningbo bearbeiten dürfen, hatten wir die Ehre, zwei der größten Unternehmen Ningbos zu besichtigen. In China spricht man nicht nur bei den Massen an Menschen und der Intensivität des Medienkonsums von anderen Dimensionen, sondern auch wenn es ums Business geht. Wir hatten die Chance die in Ningbo ansässige Holding Joyson Electronics zu besuchen. In Deutschland wird das Unternehmen kaum einem ein Begriff sein. Schaut man jedoch genauer hin und betrachtet Automarken wie Mercedes, Audi, BMW, VW, Ferrari, Bentley und viele weitere hoch angesehene Marken, so sollte man sich fragen, woher die Elektronik, Sicherheitsassistenten, visualisierende Armaturen etc. in den Autos herkommen. Joyson Electronics gehört zu einem der weltweit führenden Zuliefererunternehmen für die Automobilindustrie, welches genau diese unabdingbaren Dinge für die Automobilindustrie entwickelt und produziert. Unsere Tour durch das Betriebsgelände startet am Headquarter. Löwenstatuen schmückten den Eingang zu dem Gelände, auf dem sich in zentraler Lage ein 20-stöckiges Gebäude auftürmte. Die Eingangshalle ließ darauf schließen, dass uns ein milliardenschweres Unternehmen vorgestellt wird. Es war unfassbar zu sehen, welche Technik in diesem Unternehmen zur Anwendung kommt. Die Produktion an sich wurde uns ebenfalls „offengelegt“. Sicherheitsglas und ca. 20 m Abstand zu jedem Produktionselement waren der Durchschnitt. Nichtsdestotrotz war es faszinierend, die Größe des Komplexes zu begutachten. Automatisierte Arbeitsschritte waren gang und gebe. Unnötige Fußmärsche wurden durch den Einsatz von selbstfahrenden Transportern umgangen.

Die zweite Station, die wir an diesem Tag besuchten, war Beyond, ein Textilienriese mit etlichen Marken, welche weltweit vertrieben werden. Das Unternehmen ist unter anderem darauf spezialisiert Start-ups ein Fundament in Form von Büroräumen, Arbeitsplätzen und nötiger Infrastruktur zu geben. Auch hier sahen wir scheinbar endlose Bürogänge mit zahlreichen Arbeitern. Unterschiedliche Marken, auf unterschiedlichen Etagen, sowie unterschiedliche Arbeitsschritte auf derselben Etage sind bei Beyond nichts Außergewöhnliches. Ein Rundgang über das gesamte Betriebsgelände schien unmöglich. Bewundernswert war die Inneneinrichtung, die an ein europäisches Modehaus erinnerte. Die Decken waren hoch und das Interior war im modernen Stil gestaltet. Neben der reinen Besichtigung wurde uns zudem das Businessmachen bei Beyond in Ningbo schmackhaft gemacht. Dabei bietet das Unternehmen einen Arbeitsplatz für 600 RMB (umgerechnet ca. 75 Euro) monatlich an. Gerne wurden die Subventionierungen mehrfach erwähnt und der ein oder andere Kontakt geknüpft. (Wir sollten ein Netzwerk aufbauen. Gesagt, getan!).

Nächster Beitrag »